Der Anlass konnte passender nicht sein: Zum ersten Mai konnte die KAB in Hagen ihre beiden neuen Holzskulpturen der Gemeinde präsentieren.  Als bleibende Erinnerung zum 100jährigen KAB-Jubiläum, aber auch als Anregung für die heutige Zeit sollen die ca.80 cm großen Figuren dienen, die der Gellenbecker Künstler Josef Zirp entworfen und jetzt in Holz geschnitzt hat.

 Es handelt sich um einen Hüttenarbeiter und um eine junge Frau, die einen älteren Menschen im Rollstuhl schiebt. Der Hüttenarbeiter steht für die vielen, die auf der Hütte den Lebensunterhalt für die Familie verdienten und verdienen, und mit der jungen Frau gewinnt die Entwicklung der sozialen Dienste Aufmerksamkeit und Wertschätzung.

Beide Figuren deuten mit ihrem Finger in eine Richtung, die je nach Anordnung und Einsatz den Blick des Beobachters lenken soll.

Lebendigkeit bekam der Einzug der Figuren auch durch die Menschen, die sie durch den Mittelgang vor den Altar trugen: der Rollstuhlfahrer,  getragen von Rainer Apke, dessen Frau Marga ihre Tante im Rollstuhl voranschob. Der Vorsitzende der KAB, Alois Henle, brachte die Skulptur der jungen Frau nach vorne und den „Hüttenarbeiter“  schulterte der „Stahlkocher“  Werner Martin in roter Arbeitsjacke.

So erinnert die KAB mit ihren Figuren an Ursprung und Tradition in unserem Lebensraum, ermutigt aber auch, sich den Herausforderungen des christlichen Glaubens zu stellen.  Aus Anlass des hundertjährigen Jubiläum der KAB 2010 eine lebendige Herausforderung für die Zukunft!

 

 

alt

alt
Feierlicher Einzug mit dem Banner... ...und den Holzfiguren  
alt alt
alt

Während der hl. Messe segnete unser Präses Josef Ahrens 

  die Figuren

In der Predigt erklärte er ihre Bedeutung

                       und warum sie gefertigt wurden                    
 

alt alt
Viele Besucher schauten sich die Figuren... ...nach der Messe noch aus der Nähe an
alt alt
Die Agape nach der Messe wurde, ... ...wie in den vergangenen Jahren,...
alt alt
...sehr gut angenommen Viele nahmen sich Zeit,...
alt alt
...miteinander ins Gespräch zu kommen... ...oder auch nur, um ein Gläschen Rotwein miteinander zu  trinken
alt alt
In der Mitte steht der Künstler Josef Zirp und neben ihm der Holzlieferant Berstermann In der Mitte ist Frau Zirp zu sehen
alt alt
   
alt alt
Auch die Unterhaltung am runden Tisch... ...ist immer locker und sehr unterhaltsam
alt

Am heutigen Tag sagt die K A B Hagen

dem Künstler Josef Zirp

ein herzliches Dankeschön

für seine sehr gut gelungene Arbeit !!!

Aber auch all denen, die die heutige Messe

mit der Agape vorbereitet haben Danke !!!