Zum umfangreichen Jahres-Programm der KAB gehört auch die Besichtigung eines größeren Betriebes. In diesem Jahr waren ca. 40 Personen der Einladung zu den AMAZONEN-Werke in Hasbergen-Gaste gefolgt und wurden im Gästehaus der Firma begrüßt.

Hier erhielten die Besucher einen ersten Überblick über die Aktivitäten der Firma, die sich in der 4. Generation im Familienbesitz befindet. Die AMAZONE-Gruppe erwirtschaftete im vergangenen Jahr mit ca. 1750 Mitarbeitern an 7 Standorten in Deutschland, Frankreich und Russland einen Umsatz von ca. 460 Mio. Euro. Produziert werden Land- und Kommunalmaschinen, die zu 80% in das Ausland exportiert werden. Die Produktbandbreite reicht von der Bodenbearbeitung, über die Sätechnik bis hin zur Dünge- und Pflanzenschutztechnik. Außerdem bietet AMAZONE seit Jahren leistungsfähige Maschinen zur Park- und Grünflächenpflege sowie für den Winterdienst an.

Nach dieser Einführung wurden die Besucher durch den Produktionsstandort Hasbergen-Gaste geführt. Hier sind ca. 650 Mitarbeiter beschäftigt und es werden auftragsbezogen Düngerstreuer und Pflanzenschutzgeräte hergestellt. Die AMAZONEN-Werke sind damit ein sehr großer Arbeitgeber in der Region und stellen alleine in Gaste 44 von insgesamt 127 Ausbildungsplätzen bereit.

alt alt
Die Anreise nach Hasbergen war in Fahrgemeinschaften erfolgt Das neue AMAZONE ACTIC Center von aussen
alt alt
Die Begrüssung erfolgte im Gästehaus.... .... mit Kaffee, Keksen und Getränken
alt alt
Herr Beuke erzählt über die Entstehung der Firma.... ...und was daraus inzwischen geworden ist
alt alt
Im Betrieb durfte leider nicht fotografiert werden, aber im AMAZONE ACTIV Center.....  ....kann man die Maschinen aus der Nähe bestaunen
alt alt
Als kleine Aufmerksamkeit erhielt Herr Beuke eine Flasche "KAB-Wein"   und die Teilnehmer stellen sich noch für ein Abschiedsfoto auf.