Nun stehen sie in voller Blüte und leuchten wieder – die Narzissen! Und ihre Botschaft vom Frühling tut so gut: man sieht und spürt sie wieder – die neue Lebenskraft!

Diese Blumen haben auch den Namen Osterblumen oder Osterglocken:

Sie läuten nicht nur den Frühling, sondern auch das Osterfest ein. Denn schon ihr Aussehen weist uns auf Ostern hin. Gelb – das ist die Farbe der Sonne – sind die Blüten. Teile der Blüten haben auch fast die Form einer Sonne – Lichtstrahlen, die es hell werden lassen, wo es vorher dunkel war.

Und grün – das ist die Farbe der Hoffnung – sind die Blätter und Stiele. Wenn aus der dunklen Erde, wo vorher alles wie tot aussieht, entsteht neues Leben durch Gottes Schöpferkraft.

Am Karfreitag, da wurde es finster und die „Sonne verlor ihren Schein“. Doch am Ostersonntag hat Gott neu seine Sonne aufgehen lassen und er hat Jesus neues ewiges Leben geschenkt. Damit hat er uns gezeigt: Seine Liebe ist stärker als der Tod! Sein Licht leuchtet auch da hinein, wo wir nur „schwarz sehen“ können.

Wir dürfen Hoffnung haben, denn der Tod hat nicht gesiegt, sondern des Leben!

Das feiern wir an Ostern!

 

Wir wünschen allen, dass dieses Ostern genau der Lichtblick ist, den wir in diesen schweren Zeiten brauchen. Schauen wir uns die Osterblumen an!

Wir wünschen von Herzen:

Ein gesegnetes Osterfest!

(aus dem Ostergruß der Kath. Kirchengemeinde St. Martinus Bramsche)

 

IMG 20210405 102725 resized 20210405 103038529 (002)