Ausgerechnet den schönsten letzten Sommertag des scheidenden Monats August hatte der Rentnertreff der KAB bei der Terminfestlegung für seine spätsommerliche Wanderung herausgefunden. So war es nicht verwunderlich, dass schon 18 Personen am Pfarrheim sich versammelt hatten, um den gesamten Ausflug „durch das Hagener Land“ mitzuerleben. Treffend dem Wahlspruch der Gemeinde Hagen: „Schön zu jeder Jahreszeit“ ging die Wanderung durch das Forellental, vorbei an den abgeernteten Getreidefeldern bis zum Heidhorn, von wo man bei klarer Sicht einen weiten Blick ins Tecklenburger Land erhielt. Beim Kreuz Vollmer wurde die Iburger Straße überquert und durch das Hexenholz das Wiesental erreicht, wo es dann über die Brückenstraße zurück ging.

 

Bei der Ankündigung zu dieser Wanderung hatte es schon den Hinweis gegeben, dass es im Anschluss eine Stärkung im Garten der Familie Irmgard und Helmut Runde geben würde. Somit fanden sich einschließlich der Nichtwanderer 35 Personen dort ein, die im gemütlichen Kreis bei einer appetitlichen Grillwurst und gekühlten Getränken einige vergnügliche Stunden verbrachten.

 

 

alt alt
Alle freuen sich bei bestem Wetter auf die Wanderung  
alt alt
Pause am Heidhorn mit Wasser uns sonstigen kühlen Erfrischungen Der kleine Rasmus freut sich, bei Opa Herbert                  auf dem Arm zu sein
alt alt
  Es ist eine Freude, in unserer schönen Landschaft spazierenzugehen....
alt alt
....oder auch genüßlich herumzuliegen Vorbei an Wansmanns Kotten, geht es weiter durch das Hexenholz zu unserem Ziel:....
alt alt
...der Garten von Irmgard und Helmut Runde  
alt alt
Nach dem ersten Erfrischungsgetränk..........  
alt alt
....warten schon die ersten "Hungrigen".... ...auf die leckere Bratwurst von unsern Grillern          Hermann & Hermann
alt alt
Die Würstchen sehen nicht nur gut aus..... ....sie schmecken auch gut !!
alt alt
Zu der Wanderung mit dem anschließenden Beisammensein..... ....in fröhlicher Runde gehört auch immer das Treffen....
alt alt
....mit denen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind Ein herzliches Dankeschön an Irmgard und Helmut , die ihren Garten wieder für unser Treffen zur Verfügung gestellt haben