19 Boßelfreunde hatten sich zu diesem sportlichen Wettbewerb auf der Straße „Im Brook“ eingefunden. Mit vier durch das Los entschiedenen Mannschaften ging es auf die abgesteckte Distanz. Die Boßelstrecke im Wiesental wird durch die verkehrsschwache Straßennutzung gern gewählt. Dazu kommt gerade im Herbst der Reiz der bezaubernden Landschaft.

Nach dem ersten Boßeldurchgang traten danach die Sieger als auch die Unterlegenen aus dem ersten Wettkampf aufeinander, so dass nach ungefähr zwei Stunden das Gewinnerteam feststand.

Anschließend traf sich die Gruppe bei der Familie Monika und Manfred Heinsch, zu der sich inzwischen noch weitere zehn Personen eingefunden hatten, um den angekündigten leckeren Pfannkuchen zu genießen. Bei einem Kegelspiel konnten Agnes Elixmann als Boßelkönigin und Manfred Heinsch als Boßelkönig, mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet werden.

Die jeweils im Herbst auf dem Programm stehende Veranstaltung des KAB-Rentnertreffs wurde in diesem Jahr zum zwölften Mal durchgeführt und erfreut sich einer ständig wachsenden Beliebtheit

 

alt alt
   
alt alt
   
alt alt
   
alt alt
   
alt alt
   
alt alt
   
alt alt
   
alt alt
   
alt alt
   
alt alt
   
alt alt
   
alt alt
   
alt alt
   
alt