Als Schüler interessiere ich mich für einen Praktikumsplatz oder ich möchte eine Ausbildung beginnen.

Welche Betriebe gibt es und in welchen Bereichen kann ich dort ein Praktikum odereine Ausbildung machen?

Dafür gab es bereits eine Übersicht der Hagener Betriebe, diese war allerdings nicht mehr aktuell.

Die Schule hat es sich mit Unterstützung der KAB vorgenommen, in einer Projektarbeit diese Übersicht neu zu erstellen. 

19 Schüler, Marita Kriege als Schulsozialarbeiterin und mit Unterstützung der KAB Mitglieder Maria Vogelpohl, Rainer Apke,

Alois Henle und Franz-Josef Spreckelmeyer haben sie sich seit Beginn des Schuljahres 2015 dieser Aufgabe gestellt.

- Dienstag nachmittags wurden die Aufgaben besprochen und umgesetzt. Zuerst galt es, die Hagener Betriebe zu erfassen.

- Die nächste größere Etappenschritt bestand darin, Fragebögen zu erstellen

- Vor Beginn der Weihnachtsferien 2015 hat eine Schülerabordnung den Bürgermeister Peter Gausmann im Rathaus besucht

  und um seine Unterstützung gebeten. Der Bürgermeister hat die entsprechenden Firmen angeschrieben.

- Nun mußten die Schüler mit einem Telefonanruf einen Interview-Termin mit den Firmen abstimmen.

- Viel Arbeit bestand nun darin die zahlreichen Firmen jeweils von 2 Schülern vor Ort aufzusuchen und mit dem Gesprächspartner

  die Fragebögen mit Inhalten zu füllen.

- Diese Fragebögen wurden dann von den Schülern auf den Schulserver übertragen - hier hat uns der Betreuer der Schulhomepage

  Willi Rottmann sehr unterstützt.

- Jetzt waren die Schüler erstmal fertig und den KAB-Mitgliedern kam die Aufgabe zu, die vielen Einträge mit den Firmendaten zu prüfen

  und auch auf ein einheitliches Aussehen zu bringen.

- Der Schulleiter Herr Borgers hat nun einen Auftrag an eine externe Firma erteilt, um diese Firmenübersicht ergänzend zur Erfassung

  auf dem Schulserver auch auf einer größen Übersichtstafel in der Schule zu visualisieren.

- Am 12. Juni 2017 war es dann soweit, dass das Ergebnis der Projektarbeit den eingeladenen Firmenvertretern vorgestellt werden konnte.

 

Einige Bilder des Projektes sind nachfolgend zu finden.

Bürgermeister P. Gausmann hört sich das Anliegen der Schüler an Er unterstützt die Aktion
alt
und unterschreibt ein Anschreiben an die ausgewählten Betriebe hier die Abordnung der Projektteilnehmer
alt alt
Die Briefe müssen in die Umschläge gesteckt und dann abgeschickt werden.
alt Nach der Fertigstellung des Projektes wurden Firmenvertreter, beteiligte Schüler und die prejektbegleitenden KAB-Mitglieder zur Vorstellung und Präsentation der Lehr- und Ausbildungsstellenbörse eingeladen.
Dies wird in Teamwork erledigt, dann sind erst mal Weihnachtsferien.  
 k W72 1621 18cm r woehrmann  k W72 1630 18cm r woehrmann
Herr Borgers begrüßt die Gäste und stellt das Projekt vor.  Marita Kriege und Herr Borgers "enthüllen" die Übersichtstafel in der Schule
 k W72 1636 18cm r woehrmann  k W72 1639 18cm r woehrmann
 Nach welchem Schema finde ich die Firmen auf dem Plan  .... ist meine Firma auch dabei?
 k W72 1645 18cm r woehrmann  k W72 1652 18cm r woehrmann (1)
 Die Übersicht ist gut gelungen und auch sehr ansprechend..  auch die Schüler und KAB-Betreuer sind mit der Lösung zufrieden.
 k W72 1657 18cm r woehrmann

 Schüler können im Internet auf dem Schulserverer

http://www.oberschule-hagen-atw.de/index.php/service/ausbildung2

und auf der großen Tafel im Flur der Schule erkennen, welche Firma sowohl Praktikums- als auch Ausbildungsplätze anbietet und könne mit den Firmen Kontakt aufnehmen.

Diese Arbeit brauchte den Erfahrungen im Kontakt mit den Firmen und hilft auch den näcshten Klassen.

Irgendwann stellt sich dann wieder die Frage, das Projekt erneut aufleben zu lassen.