KAB-Rentnertreff veranstaltete einen Spielenachmittag am 15.08.2019

 

Schon seit mehreren Jahren gehört im Wechsel mit anderen Programmpunkten der Seniorengruppe der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) von Zeit zu Zeit ein vergnüglicher Spielenachmittag. Dass dabei Karten- und Brettspiele gegenüber den populären PC-Spielen nicht unmodern geworden sind, zeigt die Tatsache, dass dieses Mal wieder 45 Personen ins Pfarrheim Sankt Martinus kamen, um bei den unterschiedlichsten Unterhaltungsspielen ihre Geschicklichkeit zu zeigen. Schnell fanden sich auch interessierte Gruppen, um aus der vereinseigenen großen Spielekiste, die mit vielen Brett-, Würfel- und Kartenspielen gefüllt ist, das gewünschte Spiel herauszusuchen.

Besonders angenommen wurde erneut das altbewährte Doppelkopf-Spiel, bei dem sich gleich sieben Gruppen zusammenfanden, gefolgt vom Rummikub-Spiel und dem seit kurzem sehr häufig gespielten „SKIP-BO“, wo es im Spielverlauf darauf ankommt, Zahlenserien zu bilden, um möglichst als Erster sämtliche Spielkarten ablegen zu können. Weitere Gruppen konnten mehr Sympathie dem altvertrauten „Mensch ärgere dich nicht“ abgewinnen oder wetteiferten miteinander bei anderen geselligen Kartenspielen.

In der Spielpause hatten fleißige Helfer den Nachmittagskaffee vorbereitet, den sich die Gruppe mit köstlichem Butterkuchen schmecken ließ. Helmut Runde, Leiter der Senioren-Gruppe, dankte für die rege Beteiligung und lud zu einer weiteren Spielrunde am 24. Oktober und zum anstehenden Boßeln am 26. September im Wiesental ein.

01 (0) 01 (02)
 Helmut Runde begrüßt alle spielfreudigen Teilnehmer Schnell hat jeder seine Spielpartner gefunden
01 (3) 01 (4)
 Immerwieder kommen neue Gäste zu uns Es ist nicht nur das Spielen...
01 (5) 01 (6)
,,,sondern auch die Unterhaltung..
...die den Spielenachmittag so interessant machen
01 (7) 01 (8)
 Natürlich gehört auch immer eine kurze Pause... ...( heute )mit Kaffee und Kuchen dazu
01 (9) 01 (11)
 In netter Geselligkeit...  ...vergeht die Zeit wie im Flug