KAB Schriftzug blau

 

Herzlich willkommen auf der Homepage der KAB Hagen a.T.W.

 

 

IMG 9908.zJPG            

Am 11. September fand am und im ehemaligen Pfarrhaus in Hagen die 17. und letzte KAB Hofauktion statt. Das Hofauktionteam hatte die Hagener Gastronomie um Unterstützung gebeten und wurde nicht enttäuscht: Für Feinschmecker wurden hochwertige Menuegutscheine oder auch für Gin- und Kaffeetasting für die populäre Versteigerung zur Verfügung gestellt. Auch Kennenlerntermine für Silbersee, Töpferei, Jahreskarte Zoo oder mit unserer Oberbürgermeisterin Christine Möller durch Hagen waren bei der Versteigerung absolute Highlights.

Zum 1. zum 2. und zum Dritten - der Auktionator Ralf Frankenberg lief wieder und noch einmal zu Höchstform auf. Die Versteigerung war über die ganzen Jahre ein Unterscheidungskriterium zu normalen Flohmärkten und sicherte immer einen erheblichen Teil des Erlöses für soziale Zwecke. 

Was ist ein Event in Hagen, ohne die "begleitende Gastronomie? Im Kaminzimmer des ehemaligen Pfarrhauses gab es wieder selbstgebackenen gespendeten Kuchen und "Kaffee satt". Vor der Tür ein Getränkestand, Bratwurst vom Grill und inzwischen auch schon seit vielen Jahren das "Team Apke" mit herrlichen Pommes rot oder weiß. Auch hierfür Anerkennung den vielen teilweise langjährigen Helfern.

Auf dem  letzten Flohmarkt der KAB Hofauktion war der Rasen von hunderten von Besuchern plattgetreten: 90 Tische waren gefüllt mit Glas, Porzellan, Haushaltsgegenständen oder Spielen. Auch wer Lampen oder Lautsprecher suchte, konnte fündig werden. Ein größer Anhänger war gefüllt mit Büchern für die kommenden Herbst- und Wintertage.

Das Gruppenbild gibt eine Vorstellung, wieviel fröhliche und ehrenamtliche  Helfer immer notwendig waren, um das vorgenannte zu ermöglichen.

Das Hofauktionsteam der KAB freut sich über diesen absolut gelungenen Abschluss der Hofauktion. Über die Jahre konnten über 93.000€ für soziale Zwecke weitergegen werden (Übersicht: https://www.kab-hagen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=148&Itemid=111 ).

In diesem Jahr gehen  6.500€ an den Neubau des Gustav Görsmann Hauses (Dank an die Gellenbecker Jugend/ihre Eltern für die diesjährige  tatkräftige Unterstützung) und 1.000€ für Mediatorenausbildung für Gewaltprävention in Schulen. Ansprechpartner hierfür ist Josef Niehenke, wo wir mit unseren Schätzen seit 20 Jahren kostenlos die Räumlichkeiten auf dem Hof nutzen konnten.

Es waren schöne Jahre, unser Team hat vielfältige und tatkräftige Unterstützung erfahren. Es gilt der Satz: man soll aufhören, wenn es am Schönsten ist - und der Abschluß war wirklich besonders schön!

 k IMG 9893 k IMG 9898

 k IMG 0002 k IMG 0006

 

k IMG 0017 k IMG 0025    

 

k IMG 0027 k IMG 0095

 

k DSC 0243 k IMG 9919

 

k IMG 9930 k IMG 9931

 

 k IMG 9940k IMG 9942

 

k IMG 9941 k IMG 9946

 

k IMG 9953 k IMG 9954

 

  k IMG 0066k IMG 0064

 

k IMG 9955 k IMG 9950

 

k IMG 9962 k IMG 9977

 

k IMG 9973 k IMG 9981

 

k IMG 9979  k IMG 9987

 

k IMG 9982 k DSC 0278

 

k DSC 0281 k DSC 0299

 

k DSC 0312 k DSC 0337

 

  k IMG 9996 k IMG 9998

 


 k IMG E0046 k IMG E0048

 

k IMG E0069k IMG E0073

 

k IMG E0070